Bewilligungsbescheid über 1.2 Millionen Euro

Liebe Freunde des Solidaritätskreises,

wir möchten euch informieren, dass wir für unser neues Schulbauprogramm 2019-2021 vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) einen Zuschuss von 1.2 Millionen Euro erhalten werden.
Darüber haben wir uns sehr gefreut, zumal es im Vorfeld Meinungsverschiedenheiten gab. In diesem Programm wollen wir 30 Collèges und 12 Grundschulen bauen und 11 Tiefbrunnen bohren. Außerdem wollen wir in Zusammenarbeit mit PPfilles-AMPO die Aufklärungsarbeit an den von uns gebauten Collèges ausweiten und haben daher einen weiteren Toyota Hilux Allrad bestellt. Weitere 400.000 Euro müssen wir aus unseren Spendeneinnahmen beisteuern. Die genauen Einzelheiten kann man aus der als Anlage beigefügten Kalkulation ersehen.

Wir haben sofort alle 42 Orte, wo wir Schulen bauen werden, informieren. Sie können sofort mit dem Sammeln von mSand, Kies und Steinen beginnen und alle geplanten Brunnen können nunmehr gebohrt werden. Unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Burkina Faso am 1. Mai besucht und die Bedeutung von Bildung im Rahmen der Entwicklung besonders hervorgehoben.

Am 29. März fand unsere Jahreshauptversammlung hier in Hillesheim statt. mDabei wurde die als Anlage beigefügte Präsentation gezeigt, die unsere Aktivitäten sehr anschaulich wiedergibt. Auch das Protokoll der Mitgliederversammlung ist beigefügt. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Als Reverse-Freiwillige arbeitet Flora Dao (dao1998flora@gmail.com – Handy 0178 69 26 321 – Whatsapp 226 57 08 36 54) im integrativen Kindergarten in Hillesheim und wohnt bei Familie Linden in Stadtkyll. Schon jetzt fragen wir nach, ob jemand bereit ist, eine neue Freiwillige aus Burkina Faso von März 2020 bis Januar 2021 aufzunehmen, denn wir setzen uns nur dafür ein, wenn im Vorfeld eine Familie gefunden wird, bei der sie wohnen kann.

Im Hillesheimer Kino läuft am Sonntag, den 19.05. um 20.30 Uhr und am Montag, den 20.05. um 19 Uhr der Film „Anderswo – allein in Afrika“. Anselm Pahnke ist allein mit seinem Fahrrad 400 Tage von Nord nach Süd durch Afrika gefahren und wird am Montag persönlich von dieser Abenteuertour berichten.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Simonis
1. Vorsitzender des Solidaritätskreises Westafrika e.V.
Michaelstraße 3 in 54576 Hillesheim

Unterstützen Sie uns mit AMAZON Smile!

Mitgliederversammlung 29.03.2019

Liebes Vereinsmitglied,

hiermit lade ich zu unserer Mitgliederversammlung am

Freitag, den 29.03.2019, um 19 Uhr in das Pfarrheim Hillesheim (neben der
katholischen Kirche) ein.

Ich gebe folgende Tagesordnung bekannt:
1. Rechenschaftsbericht des 1. Vorsitzenden
2. Bericht des Kassenprüfers bzw. dessen Vertreter, der die
Versammlungsleitung übernimmt
3. Entlastung des Vorstandes
4. Sonstiges

Weitere Anträge zur Mitgliederversammlung müssen mindestens eine Woche
vorher schriftlich bei mir eingereicht werden und begründet sein.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung wollen wir ab 20 Uhr im Rahmen
eines allgemeinen Informationsabends über unsere Rundreise durch Burkina
Faso vom 05.01. – 20.01.2019 berichten und Bilder und Videos zeigen. Charly
Simonis wird über das Foyer Sainte Monique und dessen Finanzierung
informieren.

Wahrscheinlich können wir auch Flora Dao vorstellen, die aus Burkina Faso
für 1 Jahr als Reverse-Freiwillige zu uns gekommen ist und im integrativen
Kindergarten in Hillesheim arbeitet. Vielleicht ist auch Anke Maus anwesend,
die 1 Jahr im Foyer gearbeitet hat.

Über ein zahlreiches Erscheinen würde ich mich sehr freuen. Auch Gäste sind
in der Mitgliederversammlung herzlich willkommen. Nach der Veranstaltung
wollen wir uns im „Hotel Fasen“ treffen.

Es grüßt herzlich
Michael Simonis

Rundreise 2019

Genau vor einer Woche sind wir gesund und sehr zufrieden von unserer Rundreise durch Burkina Faso zurückgekehrt. Wir fuhren mit 15 Personen in 3 Allradfahrzeugen durch das Land und  haben in den 2 Wochen 31 Collèges (unsere Klassenstufen 7 -10) und 1 Grundschule eingeweiht. An einer Einweihungsfeier nahm der deutsche Botschafter und an 2 weiteren Einweihungsfeiern jeweils 2 Botschaftsangehörige teil. Darüber haben wir uns sehr gefreut und sie haben unsere Arbeit gewürdigt. Aus Sicherheitsgründen hatte unser Repräsentant Anselm Sanou den Dörfern nicht mitgeteilt, ob und wo wir übernachten würden. Erst vor Ort entschied er, ob wir unsere Moskitodome an den Schulen aufschlugen oder in einem privaten Gehöft.  Die Dorfbevölkerung musste sich dann blitzartig organisieren und brachte uns meist im Dunkeln Essen und Wasser. Die Gastfreundschaft und das Organisationstalent ist wirklich bewundernswert! weiterlesen…

Liebe Freunde des Solidaritätskreises Westafrika e.V.,

in Kürze werden wir unseren Jahresbericht 2018 und den Kalender 2019 per Post verschicken. Anbei übersenden wir sie vorab digital, sodass man sich die sehr schönen Fotos schon mal anschauen kann. Im Rahmen der jährlichen Voranmeldung wurde unser angekündigtes Schulbauprogramm 2019-2021 „A-priorisiert“ und wir hoffen im Rahmen dieses Programms, einen weiteren Zuschuss des Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Höhe von 750.000 Euro zu bekommen.

Wir unterstützen seit vielen Jahren das Mädcheninternat Foyer Sainte Monique in Banfora, das von der Ordensschwester Véronique Pémou geleitet wird. Wir suchen für 6 weitere Mädchen Paten, die bereit sind, 300 Euro im Jahr bzw. 25 Euro im Monat zu bezahlen.

Judith Steinmetz aus Wittlich arbeitet in diesem Internat und ihr könnt ihren 1. Rundbrief lesen, indem ihr auf folgenden Link klickt:

http://www.sofia-blog.de/2018/10/24/burkina-faso-1-rundbrief-von-judith-steinmetz/

Teilweise überschneidet sich diese Zeit mit den letzten Wochen ihrer Vorgängerin Theresa Britten. Ihren 5. und  letzter Rundbrief könnt ihr auf folgendem Link lesen:

http://www.sofia-blog.de/2018/10/11/burkina-faso-5-rundbrief-von-theresa-britten/

Mit freundlichen Grüßen

Michael Simonis